Ihre Chancen aus KWK in der Immobilienwirtschaft:

  • Steigerung der Energieeffizienz bei Vermeidung teurer Alternativen
  • Erschließung neuer Ertragsquellen bei minimaler Komplexität
  • Maximale Greeness pro Euro für Investoren und Mieter

Ihre Herausforderungen

Steigende Energiekosten, Green Building-Zertifizierungen und Nachhaltigkeitsinitiativen wichtiger Ankermieter verlangen eine stärkere Beachtung der Energieeffizienz eines Gebäudes.
Gerade in Bestandsgebäuden steigt dadurch das Leerstandsrisiko oder muss durch Zugeständnisse bei der Kaltmiete kompensiert werden.

Das senkt nicht nur Ihre Erträge und Rendite, sondern auch die Bewertung Ihrer Immobilien.
Notwendige Investitionen werden dadurch schwieriger und es droht eine Abwärtsspirale.

Auch der Verkauf von Gewerbeimmobilien gestaltet sich ohne Green Building-Zertifizierungen schwieriger, da Interessenten für die dargestellte Problematik bereits sensibilisiert sind.


Unsere Lösungen

Der Einsatz von KWK in Gewerbeimmobilien hilft, die Energiekosten nachhaltig zu reduzieren.
Leerstandsrisiken werden durch dadurch reduziert, ohne dass die Mieten gesenkt werden müssen.

In Gewerbebauten haben Stromkosten einen viel höheren Anteil an den Gesamtkosten und die Klimatisierung ist oftmals viel bedeutender als die Heizung. Hier kann Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung eine drastische Verbesserung erzielen.

Und diese Energieeffizienz schlägt sich unmittelbar im Energieausweis und den unterschiedlichen Gebäudezertifizierungen nieder, sodass sie unmittelbar als Differenzierungsmerkmal wirkt.

Und das Ganze bei deutlich geringeren Investitionen als den üblichen Sanierungsmaßnahmen zur Verbrauchsreduzierung.


 
background